Ich bin persönlich für Sie erreichbar:  Gerhild Brandhuber  |  0664 155 51 37  |  Kontaktformular|info@handvonherz.at

Betreuung im Alter

Hohes Alter und Pflege ist für uns Junge so weit weg. Da wollen wir uns noch nicht damit befassen, denn das würde bedeuten, sich über Gebrechlichkeit, Hilflosigkeit und im schlimmsten Fall den Verlust der Würde, Gedanken zu machen. Damit wollen wir uns eigentlich aber nicht auseinander setzen. Dann doch besser Kopf in den Sand und das Thema lieber ausblenden. Was in einer Zeit des Jugendwahns nicht schwer fällt und sich auch die Politik vielfach vor diesem Thema drückt.

Wir sollten aber hinschauen, denn jetzt kommen wir, die Babyboomer langsam in die Jahre, die Menschen werden immer älter, die Zeit „nach der Arbeit“ immer länger. Also wie soll Pflege ausschauen? Welche Möglichkeiten gibt es? Was kann ich machen? Stimmt mein Zuhause mit meinen Wünschen überein?

Ja, der größte Wunsch ist es, in den eigenen vier Wänden alt zu werden. Der Spruch: “Einen alten Baum verpflanzt man nicht!“ ist immer noch wahr. Ein Umzug ist in jungen Jahren für viele schon eine Überforderung und wird im Alter nicht leichter. Jeder wünscht sich in gewohnter Umgebung bleiben zu können. Dort ist alles vertraut, man kennt sich und wir fühlen uns heimisch.

Natürlich gibt es Situationen, in denen ein Umzug in eine stationäre Einrichtung richtig und wichtig ist. In ganz vielen Fällen geht es aber auch anders. Da stellt sich die Frage: Gibt es passende Angebote in meiner Umgebung? Von ambulanter Betreuung bis hin zu 24h Betreuung gibt es eine breite Palette an Angeboten und die Politik wird gefordert sein, diese noch mehr auszubauen und zu unterstützen.

Im besten Fall wünsche ich uns allen aber, dass wir nicht als Pflegefall, sondern als Mensch mit Betreuungsbedarf gesehen werden. Dass ich als Mensch mit eigener Lebensgeschichte und in meiner Ganzheit gesehen werde. Dies besonders auch, weil Pflege keine Frage des Alters ist, wie ich selbst nach einem schweren Unfall erleben musste.

HAND von HERZ lebt genau diese Philosophie: Der Mensch und seine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt und er wird in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen. Der Blick ist auf das Leben und nicht auf die Defizite gerichtet. Dadurch können Betreuungsangebote sehr unterschiedlich sein und persönlich abgestimmt werden. Schon in einem Gespräch kann Vieles was auf der Seele brennt angesprochen werden und Lösungsansätze gefunden werden.

Autorin: Brandhuber Gerhild / Gründerin HAND von HERZ

2019-03-03T18:28:48+02:00 0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

siebzehn + dreizehn =